Netzwerk

Wir bilden mit vielen Partnern der Region ein Netzwerk „Berufliche Bildung“. Um dieses Netzwerk darzustellen, haben wir ein Logo entwickelt, das die Vielfalt des Systems und seine Einbindung in alle gesellschaftsrelevanten Bereiche zeigt.

Jeder Würfel repräsentiert einen Partner im Netzwerk “Berufliche Bildung“. Die partnerschaftlichen Bindungen erstrecken sich auf den Landkreis Göttingen, die Polizei, die Kirchen, die Bundesagentur für Arbeit, das Jobcenter, das Handwerk und die Industrie, die Verbände und Institutionen, die allgemeinbildenden Schulen in Osterode am Harz und Umgebung, die Berufsbildenden Schulen I sowie die Partnerschulen im europäischen Ausland.

Die Schule ist eingebunden in ein Netz von Betrieben und Institutionen, die ihren Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschulen in den Fachrichtungen Pflege, Pädagogik, Heilerziehungspflege, Gastronomie, Altenpflege und im Bereich Neue Technologien Praktikumsplätze zur Verfügung stellen. So ist in den Vollzeitschulformen die geforderte Praxisnähe gewährleistet. Auch in den Schulformen, in denen Jugendliche mit Hilfe eines Praktikumstages pro Woche ihre berufliche Zukunft beginnen, beweisen die einheimischen Betriebe in vielen Bereichen ihre Bereitschaft, die Bemühungen der BBS II Osterode am Harz zu unterstützen. Ein wichtiger Baustein in unserem Netzwerk ist die Leitstelle „Region des Lernens“, die ein Übergangsmanagement zwischen abgebenden Schulen, Berufsbildenden Schulen und Arbeitswelt aufbaut.

Die Grundlage für das Netzwerk “Berufliche Bildung“ entstand anlässlich der Schul- und Berufsinformationstage (BITO) an der BBS II Osterode am Harz im Verbund mit der Bundesanstalt für Arbeit und den ausbildenden Betrieben. Das Netzwerk wurde bereits zur EXPO 2000 als gemeinsames Projekt etabliert.

Im Rahmen dieses innovativen Konzepts wird seitdem die Zusammenarbeit Schule, Betriebe, Institutionen, Verbände schulintern lernfeldübergreifend umgesetzt. Ziel ist es, überholte Strukturen und Grenzen in der beruflichen Bildung zu überwinden und die dabei entstehenden Synergieeffekte zu Gunsten unserer Schülerinnen und Schüler zu nutzen. Nur eine intensive Kommunikation, Kooperation sowie ein permanenter Ideenaustausch mit den Partnern der beruflichen Bildung können dauerhaft zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Berufsbildung beitragen.
Im Kern soll das Netzwerk “Berufliche Bildung“ dazu führen, die Perspektiven junger Menschen in der Region nachhaltig zu verbessern.

Deutsches Sprachdiplom

Termine

Praktikumszeiten

Praktikumszeiten 2017/18

Änderungen möglich!

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV