Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

Fairtrade trotz Corona: Projektwoche der Fachschule Sozialpädagogik der BBS II Osterode
Darf ich bzw. mein Kind in die Schule?
BBS II Osterode verabschiedet verdiente Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand
Zukunft Heilerziehungspflege – 15 staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger verabschiedet
Erzieherinnen und Erzieher in den Beruf entlassen
Neue sozialpädagogische Fachkräfte mit rosigen Perspektiven verabschiedet
Die einjährigen Berufsfachschulen an den BBS II Osterode – eine vielfältige und zukunftsfähige Schulform
previous arrow
next arrow
Slider

Erzieherinnen und Erzieher in den Beruf entlassen

54 Erzieherinnen und Erzieher wurden in diesem Sommer in der BBS II Osterode am Harz verabschiedet und stehen damit größtenteils dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Bedingt durch die Corona-Pandemie gestaltete sich die Ausbildung in den letzten Monaten vollkommen anders als geplant, dennoch sind alle Beteiligten froh und stolz, den anspruchsvollen Abschluss erfolgreich absolviert zu haben.

Am 08.07.20 fand die feierliche Zeugnisübergabe durch die Klassenleitungen im Forum der BBS II am Harz Standort Leege statt, nachdem zuvor der Schulleiter, Dr. Carsten Wehmeyer, eine kleine Ansprache gehalten und herzlich gratuliert hatte. Der sonst übliche „große“ Rahmen der Zeugnisübergabe in der Stadthalle musste leider ebenso wie der geplante Abschlussball entfallen. Auch die Klassenleitungen hielten Ansprachen, ließen die vergangenen gemeinsam verbrachten Ausbildungsjahre Revue passieren und hoben Highlights hervor. Bereits am 02.06.20 hatten etwa die Hälfte der Absolventinnen und Absolventen vorzeitig ihre Zeugnisse erhalten. Ein Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums hatte diese Möglichkeit vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie eröffnet, um den Weg in den leergefegten Arbeitsmarkt schon früher zu ebnen. Nach wie vor sind sozialpädagogische Fachkräfte dringend gesucht, so dass auch die meisten der frisch ausgebildeten Erzieherinnen und Erzieher bereits in ihrem Beruf arbeiten.

Mit dem Berufsabschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher“ sowie mit der Fachhochschulreife verabschiedet wurden die Klassen:

 

F2QM18A mit der Klassenleitung Martina Ludwig: Svenja Eickner, Fabienne Friehe, Tessa-Leona Fürst, Luisa Handke, Stephanie Hegenbart, Silke Heinrich, Leonie Kasper, Steven Kurze, Anna-Tabea Lier, Ann-Katrin Malbrandt, Bettina Erika Möllhoff, Gina-Maria Mönnich, Mareike Mönnich, Lea Morich, Melissa Leonie Muric, Cinja Malin Niehus, Leander Picht, Christoph Rebrov, Annike Richter, Daniela Ritter, Anna-Lena Schreiber, Lena Stegmüller, Marlen Völkl.

F2QM18B mit der Klassenleitung Jennifer Bertram:  Mario         Adam, Verena Baumgart, Sophia Bröhl, Lisa-Marie Dingfeld, Janett Dix, Madeleine Duve, Ann-Katrin Harenberg, Maira Hirschfeld, Celine Höche, Timo Immenroth, Jantje Jödecke, Denise Klingenhagen, Michel Köttner, Lisa-Marie Lieberum, Julian Matusch, Samira Pfau, Verena Ritter, Tatjana Schaller, Franziska Schröder, Lisa-Marie Weiner

F2QL18 mit der Klassenleitung Wolfgang Kampa: Leonie Brakel, Laura-Sophie Eder, Wiebke Kühne, Larissa Lachnit, Jacqueline Svenja Podeszwa, Lea Schmidt, Mareike Schröder, Dominique-Alexandra Steckel, Nina Wagener, Lina Waldmann         , Janine Wedler.

 Als Klassenbeste wurden Silke Heinrich (Durchschnitt 1,7), Christoph Rebrov (Durchschnitt 1,7), Verena Ritter (Durchschnitt 1,6) und Wiebke Kühne (Durchschnitt 1,8) mit einem Büchergutschein für besondere Leistungen ausgezeichnet.
Die meisten Absolventinnen und Absolventen arbeiten nun seit dem Sommer in der Region Osterode in ihrem Beruf. Andere werden jedoch auch ein Studium für Soziale Arbeit oder für das Lehramt anschließen. 

Die Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher ist eine insgesamt 4-jährige Ausbildung (Vollzeit) in zwei Stufen. Auf die Erstausbildung Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent (in der Regel zwei Jahre, mit Hochschulzugangsvoraussetzung oder vorher bereits absolvierter Ausbildung nur ein Jahr) folgt die 2-jährige Fachschule Sozialpädagogik. Mit Beginn des nächsten Schuljahres bietet die BBS II Osterode am Harz die Ausbildungen auch in Teilzeitform an. Mit Fragen zu den Ausbildungsangeboten wenden Sie sich bitte an BBS II Osterode am Harz, An der Leege 2b, 37520 Osterode am Harz, Tel 05522 90930.

[Nils]

 

Harz Kurier
Tageszeitung im Landkreis Göttingen
Ausgabe vom 27.07.2020

"Absolventen mit guten Jobaussichten"

 

Harz Kurier
Tageszeitung im Landkreis Göttingen
Ausgabe vom 31.07.2020

"Gut ausgebildete Absolventen stehen Arbeitsmarkt zur Verfügung"

 

 

Stundenpläne

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV

Für Sie geöffnet

 
Kontakt