Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

Spargel meets Silvaner
Fächerübergreifendes und vernetztes Arbeiten an den BBS II Osterode
Lehrkräfte der Sozialpädagogik gewinnen Dänemark als neues Erasmus+ Partnerland hinzu
"Mach mit, bleib fit!“ – gezielte Achtsamkeit im Schulalltag!
BBS II europäisch stark vernetzt: Niederländer waren zu Besuch
Interkulturelles Training für 25 Teilnehmer des Erasmus+ Programms der BBS II Osterode erfolgreich abgeschlossen
Begeisterte Schülerinnen und Schüler der BBS II auf Wintersportfahrt im Zillertal
previous arrow
next arrow
Slider
Hinweis
  • Es gibt keine Kategorie oder es wurde keine Kategorie ausgewählt.

Erasmus - Internationalisierung

Interkulturelle Kompetenz stärken und regional implementieren

Gemäß unseres Schulleitbildes versprechen wir unseren Schülerinnen und Schülern eine bedarfsgerechte und hochwertige Ausbildung. Vorrangiges Ziel sind neben der persönlichen Weiterentwicklung fach- und sachgerechte Anschlussmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt, die ausdrücklich eine große Mobilität und verbesserte Beschäftigungsfähigkeit auf dem europäischen bzw. internationalen Arbeitsmarkt sowie allgemein in interkulturellen Arbeitskontexten anstrebt (Ziel einer internationalen beruflichen Handlungskompetenz).

Interkulturelle Kompetenz von Fachkräften wird in immer mehr Betrieben sowie Einrichtungen im Bereich der Humandienstleistungen der Region Südniedersachsen, die insbesondere durch mittelständische Unternehmen geprägt ist, als eine sehr bedeutsame Kompetenzkategorie angesehen. Die Offenheit für Internationalisierungsmaßnahmen in der Personalentwicklung hat in den vergangenen Jahren nicht nur in Großunternehmen, sondern auch in mittelständischen Unternehmen beständig zugenommen. In Sachen interkultureller Qualifizierungsdimensionen mit konkreten Ausbildungs- und Arbeitserfahrungen hat unsere strukturschwache Region jedoch einen gewissen Nachholbedarf.

Die Ziele unserer internationalen Strategie gliedern sich in 5 Bereiche:

  1. Die internationale Zusammenarbeit mit innovativen europäischen Partnern stärken (transnationale Netzwerkbildung)
  2. Die internationale Ausrichtung regional etablieren
  3. Internationale berufliche Handlungskompetenz entwickeln (Curriculum und Didaktik)
  4. Die europäische Mobilität unserer Schülerinnen und Schüler und unserer Lehrkräfte erhöhen
  5. Außereuropäische Partnerschaften ausbauen

Wir haben noch freie Schulplätze

Wir haben noch freie Schulplätze!

direkt zur Anmeldung

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV