Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

Gut gerüstet für die neue Pflegeausbildung
Körperpflegeschülerinnen und –schüler on tour in den Kitas
Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in den Berufsbildenden Schulen II Osterode am Harz
Feierliche Zeugnisverleihung der BBS II in der Stadthalle Osterode
Exkursionen der Pflegeassistenz und Altenpflege der BBS II Osterode - die Besonderheiten der psychiatrischen Pflege erleben
Studientag der Kinderliederpädagogik und elementaren Musikerziehung für angehende Erzieherinnen und Erzieher
Fachoberschule Gesundheit der BBS II gewinnt 193 neue Knochenmarkspender
previous arrow
next arrow
Slider
Hinweis
  • Es gibt keine Kategorie oder es wurde keine Kategorie ausgewählt.

Erasmus - Internationalisierung

Interkulturelle Kompetenz stärken und regional implementieren

Gemäß unseres Schulleitbildes versprechen wir unseren Schülerinnen und Schülern eine bedarfsgerechte und hochwertige Ausbildung. Vorrangiges Ziel sind neben der persönlichen Weiterentwicklung fach- und sachgerechte Anschlussmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt, die ausdrücklich eine große Mobilität und verbesserte Beschäftigungsfähigkeit auf dem europäischen bzw. internationalen Arbeitsmarkt sowie allgemein in interkulturellen Arbeitskontexten anstrebt (Ziel einer internationalen beruflichen Handlungskompetenz).

Interkulturelle Kompetenz von Fachkräften wird in immer mehr Betrieben sowie Einrichtungen im Bereich der Humandienstleistungen der Region Südniedersachsen, die insbesondere durch mittelständische Unternehmen geprägt ist, als eine sehr bedeutsame Kompetenzkategorie angesehen. Die Offenheit für Internationalisierungsmaßnahmen in der Personalentwicklung hat in den vergangenen Jahren nicht nur in Großunternehmen, sondern auch in mittelständischen Unternehmen beständig zugenommen. In Sachen interkultureller Qualifizierungsdimensionen mit konkreten Ausbildungs- und Arbeitserfahrungen hat unsere strukturschwache Region jedoch einen gewissen Nachholbedarf.

Die Ziele unserer internationalen Strategie gliedern sich in 5 Bereiche:

  1. Die internationale Zusammenarbeit mit innovativen europäischen Partnern stärken (transnationale Netzwerkbildung)
  2. Die internationale Ausrichtung regional etablieren
  3. Internationale berufliche Handlungskompetenz entwickeln (Curriculum und Didaktik)
  4. Die europäische Mobilität unserer Schülerinnen und Schüler und unserer Lehrkräfte erhöhen
  5. Außereuropäische Partnerschaften ausbauen

Wir haben noch freie Schulplätze

Wir haben noch freie Schulplätze!

direkt zur Anmeldung

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Informationen

Praktikumszeiten

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV