Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

Fairtrade trotz Corona: Projektwoche der Fachschule Sozialpädagogik der BBS II Osterode
Darf ich bzw. mein Kind in die Schule?
BBS II Osterode verabschiedet verdiente Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand
Zukunft Heilerziehungspflege – 15 staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger verabschiedet
Erzieherinnen und Erzieher in den Beruf entlassen
Neue sozialpädagogische Fachkräfte mit rosigen Perspektiven verabschiedet
Die einjährigen Berufsfachschulen an den BBS II Osterode – eine vielfältige und zukunftsfähige Schulform
previous arrow
next arrow
Slider

Zukunft Heilerziehungspflege – 15 staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger verabschiedet

15 Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Heilerziehungspflege wurden am 02.07.20 im Forum der BBS II Osterode am Harz, Standort An der Leege, feierlich verabschiedet.

Auf Grund der Corona-Pandemie musste leider die übliche große Veranstaltung in der Stadthalle ebenso wie der Abschlussball entfallen.Dieser Jahrgang war ein ganz besonderer, denn keine andere Klasse der Schule hat bisher mit der Klassenleitung und dem Schulleiter, Kooperationspartnern sowie weiteren Lehrkräften und Klassen den Bundestag in Berlin und den Niedersächsischen Landtag in Hannover besucht. Hintergrund dieser Exkursionen war die Initiative für eine bessere Lobby für diese leider weitläufig wenig bekannte Ausbildung, die jedoch erwiesenermaßen von großer gesellschaftlicher Bedeutung ist: Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger sind die Fachkräfte für Inklusion und die Betreuung und Förderung von Menschen mit Einschränkungen. Die BBS II Osterode am Harz kämpft in Kooperation mit den externen Partnern weiter für dieses Thema.

Zu Beginn der Feierstunde gratulierte der Schulleiter, Dr. Carsten Wehmeyer, den Absolventinnen und Absolventen und erinnerte an die gemeinsamen Aktionen. Auch die Klassenleitung, Karin Siemers, gratulierte den frisch „gebackenen“ Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspflegern zum Abschluss und dankte für die gemeinsame Zeit mit Höhen und Tiefen. Für sie war es ein doppelter Abschluss: Sie verabschiedete sich nicht nur von den Schülerinnen und Schülern, sondern auch von der Schule, da sie am Schuljahresende in den Ruhestand ging.

Die Abschlusszeugnisse als Heilerziehungspflegerinnen/Heilerziehungspfleger und der damit verbundenen Fachhochschulreife erhielten: Jonas Goslar, Vanessa Hoffmann, Louisa-Marie Keil, Laura Klapproth, Luisa Mißling, Maria Oppermann, Anna Przyklenk, Anna Rosenthal, Linda Schünemann, Alena Schüßler, Jo-Ann Siemund, Leonie Siemund, Samira Wägener, Anna-Lena Weiser, Thorben Weißhaupt. Für besondere Leistungen wurde Anna-Lena Weiser (Notendurchschnitt 1,1) als Klassenbeste ausgezeichnet.

Die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin bzw. zum Heilerziehungspfleger dauert (mindestens) drei Jahre und verbindet pädagogische, pflegerische, psychologische und medizinische Inhalte. Als Voraussetzung müssen entweder eine berufliche Vorbildung oder eine Hochschulzugangsberechtigung nachgewiesen werden. Für Fragen zu dieser Ausbildung wenden Sie sich bitte an die BBS II Osterode am Harz, An der Leege 2b, 37520 Osterode am Harz, Tel. 05522 90930.

[Nils]

 

F2LHE17 Fachschule Heilerziehungspflege mit ihrer Klassenlehrerin Frau 'Siemers

Stundenpläne

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV

Für Sie geöffnet

 
Kontakt