Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

Berufseinstiegsschule
Einjährige Berufsfachschule Fahrzeugtechnik
Einjährige Berufsfachschule Gastronomie
Einjährige Berufsfachschule Holztechnik
Einjährige Berufsfachschule Körperpflege
Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik: Schwerpunkt Fertigungstechnik/Automatisierungstechnik
Berufsqualifizierende Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent
Fachschule Sozialpädagogik ( Erzieherin/Erzieher)
Fachoberschule Gesundheit und Soziales
previous arrow
next arrow
 

Sitzbänke zum Chillen in den Pausen am Standort Neustädter Tor

Am Schulstandort Neustädter Tor, der BBS II Osterode, fehlten Sitzgelegenheiten für die Schülerinnen und Schüler in den Pausen. Vor allem in den Nischen der Flure sollte die Schülerschaft nicht weiter auf dem Boden sitzen müssen.

Aus brandschutztechnischen Gründen waren einige Vorschriften zu beachten, aber nachdem einige Kollegen aus der Fachpraxis Metalltechnik verschiedene Vorschläge präsentiert hatten, kam man in Abstimmung mit dem Bauamt zu einer Entscheidung. Ein Prototyp wurde von Frank Thörel, Fachpraxislehrer im Bereich Metalltechnik, angefertigt und installiert. Die Sitzgelegenheit konnte für einige Wochen von den Schülerinnen und Schülern getestet werden und auch die Schülersprecherin für den Standort Neustädter Tor, Frederike Spielvogel, startete eine Umfrage. Das Ergebnis war eindeutig, der Schülerschaft gefiel die Bank und dieses bildete den Startschuss für eine Bestückung aller Stockwerke.

Eingebunden wurde die Produktion der Sitzbänke in den fachpraktischen Unterricht der Berufsintegrationsklasse Technik, Schwerpunkt Metalltechnik (BIT 19). Unter der Leitung von Frank Thörel bauten die Schüler der BIT 19 weitere 14 Sitzgelegenheiten für die Schülerschaft.  Bei der Herstellung mussten die Schüler die Rohteile zusägen, Nuten fräsen Bohrungen erstellen, Gewinde schneiden und die einzelnen Aluminium-Profile mit Verbindungselementen verschrauben.  Für die Schüler ist es ein wertschätzendes Projekt, da sie für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler etwas produzieren konnten und einen direkten Nutzen sehen können, an dem sie aktiv beteiligt waren.

Insgesamt bekommt jede Etage fünf Sitzgelegenheiten und für die Schülerinnen und Schüler am NT heißt es nun: Endlich ein Platz zum Chillen.

Jetzt auch auf Instagram!

Wir haben noch freie Schulplätze

Wir haben noch freie Schulplätze!

direkt zur Anmeldung

Stundenpläne

Region des Lernens

Logo Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV