Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

   

BBS II Leege gegen Krieg.jpg
Berufseinstiegsschule
Einjährige Berufsfachschule Fahrzeugtechnik
Einjährige Berufsfachschule Gastronomie
BBS II NT gegen Krieg.jpg
Einjährige Berufsfachschule Holztechnik
Einjährige Berufsfachschule Körperpflege
Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik: Schwerpunkt Fertigungstechnik/Automatisierungstechnik
Berufsqualifizierende Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent
Fachschule Sozialpädagogik ( Erzieherin/Erzieher)
Fachoberschule Gesundheit und Soziales
Fachschule Heilerziehungspflege
previous arrow
next arrow
 

Automatisierte Fertigungsstraße mit Robotern für handlungsorientierten Unterricht an den BBS II fertiggestellt

Die zunehmende Automatisierung und der Wandel zur Industrie 4.0 sind Herausforderungen der Bildung in den berufsbildenden Schulen. Die BBS II Osterode tätigte aufgrund dessen die Investition in eine Fertigungsstraße mit Robotern, um diesen Herausforderungen im Ansatz gerecht zu werden.

Die gebaute Anlage wurde so konzipiert, dass eine praxisnahe Fertigung simuliert wird und ein handlungsorientierter Unterricht umgesetzt werden kann. Dabei werden zuerst Bauteile durch die additive Fertigung hergestellt und anschließend in die Fertigungsstraße integriert. Dort werden dann über mehrere Roboter und Förderbänder diese Bauteile weiter transportiert. Sensoren stimmen die Bewegungsabläufe der einzelnen Roboter aufeinander ab, ergänzende Sensoren prüfen und sortieren im Anschluss die gefertigten Bauteile. Zum Schluss werden die Bauteile an der programmierten Stelle abgeladen.

Neben den Fachkompetenzen werden durch die Abstimmung der einzelnen Teilstationen in der Anlage auch die personalen Kompetenzen, wie z.B. Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit, der Schülerinnen und Schüler gefördert, da ein Arbeiten im Team an der Anlage unerlässlich ist, um einen reibungslosen Ablauf der Roboter und Förderbänder zu ermöglichen.

Diese Fertigungsstraße wird in den Fachbereichen Metalltechnik und Mechatronik eingesetzt. Der Aufbau der Anlage erfolgte in Abstimmung mit Lehrkräften aus den Bereichen Metalltechnik, Mechatronik und Holztechnik. Dies zeigt die gute abteilungsübergreifende Zusammenarbeit des Kollegiums. In naher Zukunft soll die Fertigungsstraße mit weiteren Elementen als modulares System ergänzt werden, beispielsweise der Einbindung eines Transportsystems und die Erweiterung mit einem Hochregallager.  Im Vordergrund dieser Investition steht der Einsatz in möglichst vielen Bildungsgängen an den BBS II mit unterschiedlichen Niveaustufen, weshalb die Lehrkräfte aus den Bereichen Metalltechnik und Mechatronik im regelmäßigen Austausch sind.

Die bisherigen Erfahrungen der Berufsschulklassen, bei der Programmierung der Anlage, sind sehr positiv. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten sehr motiviert, zielstrebig und gemeinsam in dem projektorientierten Unterricht. Somit trägt diese Fertigungsstraße einen modernen und aktualitätsbezogenen Teil zur Förderung der Handlungskompetenz bei den Auszubildenden bei.

 

Harz Kurier
Tageszeitung im Landkreis Göttingen
Ausgabe vom 11.10.2022

"Roboter für den Unterricht"

[Schr]

Jetzt auch auf Instagram!

Stundenpläne

Praktikumszeiten

Änderungen möglich!

Wir haben noch freie Schulplätze

Wir haben noch freie Schulplätze!

direkt zur Anmeldung

Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV