Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

     

BBS II Leege gegen Krieg.jpg
Berufseinstiegsschule
Einjährige Berufsfachschule Fahrzeugtechnik
Einjährige Berufsfachschule Gastronomie
BBS II NT gegen Krieg.jpg
Einjährige Berufsfachschule Holztechnik
Einjährige Berufsfachschule Körperpflege
Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik: Schwerpunkt Fertigungstechnik/Automatisierungstechnik
Berufsqualifizierende Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent
Fachschule Sozialpädagogik ( Erzieherin/Erzieher)
Fachoberschule Gesundheit und Soziales
Fachschule Heilerziehungspflege
previous arrow
next arrow
 

Kinderyoga in der Berufsbildung?

Im Rahmen des Unterrichtes hat die Unterstufe der Heilerziehungspflege ein Kinderyogaangebot für den Kindergarten Fuchshalle in Osterode erarbeitet und durchgeführt.

Das Projekt wurde innerhalb von sechs Wochen jeweils für zwei Gruppen mit sechs Kindern im Vorschulalter angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler wurden im Fachtheorieunterricht in die Welt des Yogas eingeführt. Im Zuge der Handlungsorientierung ging es nicht nur um die Theorie des Yogas, sondern auch um die praktische Umsetzung der sogenannten „Asanas“ (Übungen), u.a. des Sonnengrußes. Auch Atemübungen standen auf dem Plan, denn diese sind für die Entspannungsphasen im Yoga unerlässlich.

Um die Yogastunde auf die Zielgruppe anpassen zu können, galt es auch das Wissen hinsichtlich des Kinderyogas zu füllen. Im Kinderyoga geht es speziell darum, die Kinder spielerisch mit dem Yoga vertraut zu machen. Man bedient sich einer ausgedachten Geschichte, wie zum Beispiel einem "Zauberwald", in die man mit den Kindern zusammen eintaucht. In diesem Rahmen werden verschiedene Asanas und Bewegungsspiele durchgeführt. Die Kinder lernen spielerisch ihren Körper, ihren Geist und ihre Seele in Einklang zu bringen. Das Yoga zielt nicht auf die Leistung ab, hier steht vielmehr der Spaß, die Freude an Bewegung und das achtsame Verhalten mit sich und anderen im Fokus. Das Kinderyoga führt nachweislich, bei regelmäßiger Ausübung, zu einer verbesserten Konzentration, Koordination, Flexibilität, Gelassenheit und inneren Ruhe, um nur einige positive Effekte zu nennen.

Das Ziel der Unterrichtseinheit war es, dass die Schülerinnen und Schüler mit der Thematik des Kinderyogas soweit vertraut sind, sodass sie selbst in zweier Teams eine Yogastunde mit Kindern halten konnten. Dazu haben die angehenden Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger ihre Yogastunden geplant und verschriftlicht. Ein Aufbau einer Kinderyogastunde sieht beispielsweise wie folgt aus: 

  1. Begrüßungsritual ca. 5 Min.
  2. Bewegung / Bewegungsspiele ca. 10-15 Min
  3. Entspannung ca. 5-10 Min
  4. Bewegungsgeschichte mit Asanas ca. 20 Min.
  5. Endentspannung ca. 5-10 Min.
  6. Schlussritual mit Verabschiedung ca. 5-10 Min  

Die Schülerinnen und Schüler haben unterschiedliche Yogastunden geplant und durchgeführt, dadurch kam ein bunter Strauß an Kinder-Yoga-Einheiten zu Stande. Allen Beteiligten hat das Projekt sehr viel Spaß bereitet und es zeigt, wie wichtig Handlungsorientierung und Kooperationen in der Berufsbildung sind, denn letztendlich profitieren alle davon.

Informationen

 

Liebe Schulgemeinschaft,

anbei übersende ich Ihnen die Informationsschreiben von Frau Ministerin Hamburg mit der bitte um Beachtung.

Stundenpläne

Biblioweb

suche nach Büchern der

BBS II OSterode am Harz

Praktikumszeiten

Änderungen möglich!

 

Region des Lernens

Deutsches Sprachdiplom

Unsere Partner

Zertifizierung nach AZAV